Wenn du nicht auf deinen Körper acht gibst, wo willst du dann wohnen.

(Dan Millmann)

 

Die Logik der CANTIENICA®-Methode

Die CANTIENICA® – Methode für Körperform & Haltung ist ein anatomisch begründetes Trainingskonzept. Gute Haltung, Beweglichkeit und Kraft aus der Tiefenmuskulatur halten  Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Faszien und Bänder gesund. Die aufrechte Haltung schenkt dem Körper Ausstrahlung und Eleganz. Die vernetzte Tiefenmuskulatur strafft die Formen und bringt den ganzen Körper in seine Bestform, unabhängig von Grösse, Alter und Fitness-Stand.

Die anatomische Präzision

Das Fundament der entspannten Aufrichtung und der gesunden Wirbelsäule ist das Becken. Es wird beim Training ideal ausgerichtet, mobilisiert und in der gesamten Becken - und Beckenbodenmuskulatur vernetzt. Um alle Wirbel und Gelenke von Druck und Reibung zu befreien, wird das Skelett aufgerichtet. Jede einzelne Übung integriert so den ganzen Körper von der Sohle bis zum Scheitel, egal ob sie auf Kraft an Rücken und Bauch, entspannte Schultern, wohlgeformte Arme oder einen flachen Bauch abzielt.

Die Körperintelligenz wecken

Eigene Grenzen überwinden, den Körper fordern ohne ihn zu überfordern. Die eigene Körperwahrnehmung wird geschult und laufend verfeinert. Das Training fördert auf meditative Art ein Gefühl für Ökonomie und Koordination durch den richtigen Gebrauch des Körpers. Alles was der Körper im CANTIENICA® Training lernt, erleichtert den Alltag.


Anleitung zur Selbstheilung

Der Mensch wird leider ohne eine benutzerfreundliche Anleitung für den richtigen Umgang mit seinem Körper geboren. Durch mangelndes Wissen und schlechte Angewohnheiten können Beschwerden auftreten. Die CANTIENICA® -Methode gibt eine Gebrauchsanweisung für den natürlichen und verschleissfreien Umgang mit dem eigenen Körper.

Viele Beschwerden können vermieden, gelindert oder geheilt werden:

  • Fehlhaltungen aller Art
  • Skoliose
  • Hohlrücken
  • Rundrücken
  • Beckenschiefstand
  • O-Beine, X-Beine
  • Arthrose, Gelenkbeschwerden
  • Osteoporose
  • Organsenkungen und Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur
  • Prostatavergrösserungen
  • Inkontinenz